Hotline: +49 05251 . 2987030 info@autowelt-paderborn.de
Nachrichtenleser - Leser

Fisker Karma | Foreward to the Future

2015-10-01 13:43
von Sven-Ulrik Schneider
(Kommentare: 0)

OK, ich gebe zu, dass ich den Fisker Karma schon bei der ersten Begegnung wirklich toll fand. Zu diesem Zeitpunkt war der Karma allerdings noch ein Prototyp. Dies war 2012 auf dem Genfer Autosalon und ich war dort als Unternehmenssprecher des deutschen Sportwagenbauers Artega.
Ich erzähle das, weil der Fisker Karma und der Artega GT den gleichen Designvater haben, Henrik Fisker. Eben dieser hatte damals bereits den legendären BMW Z8 gezeichnet, aber auch den schicken Aston Martin DB 9 bzw. den V8 Vantage, alles traumhafte Sportwagen.

Der Karma, den Henrik Fisker gezeichnet, konstruiert und schließlich auch in Eigenregie mit Fisker Automotive in Schweden gebaut hat, ist ein ebenso exklusiv-extrovertiertes Fahrzeug. Vielleicht, oder grad wegen der heute allzu oft vergebenen Nomenklatur des ‚GT‘-Kürzels auf recht normalen Limousinen, verdient der Fisker Karma wohl mehr als andere die Bezeichnung des Grand Tourismo.

Der Karma ist kein Sportwagen, will dies aber auch gar nicht sein. Vielmehr versprüht der Wagen, auch noch etwas über 3 Jahre nach seiner Markteinführung bereits im Stand das Flair von zukunftsweisender Technik.

Gemeint ist damit nicht nur die außergewöhnliche Optik, sondern vielmehr der PlugIn-Hybrid-Antrieb. Eine Verbindung von Batterien, zwei Elektromotoren und einem Generator, der zusätzlich von einem Benzinmotor angetrieben wird. Die so gekoppelte Systemleistung bringt den Karma auf etwas über 200 km/h; nur elektrisch getrieben erreicht man immerhin 157 km/h.

Um die vorgegebene elektrische Reichweite von 80 Kilometern zu schaffen, sollte man das Gaspedal allerdings schon sanft betätigen und es vermeiden, zu häufig die maximale Leistung abzufordern. Dank des zusätzlich konventionellen Antriebs läuft man allerdings nicht Gefahr irgendwo mit einer Null-Batteriereichweite stehenzubleiben. Meine Fahrten brachten bei – vernünftig-normaler – Fahrweise an die 430 Kilometer Gesamtreichweite.

FAZIT: Der Fisker Karma ist ein (T)raumschiff auf Rädern. Wessen Traum ein spaciges Energiesummen in einem Designtraum mit zukunftsweisenden Hybridsystems ist, der sitzt in diesem Fahrzeug genau richtig. Bei einer Stückzahl von ca. 1.800 Fahrzeugen setzt man als Besitzer auch in der Öffentlichkeit ein klares Statement. Man schwimmt nicht im Mainstream, sondern zeigt mit dem Karma einen klaren, eigenen Geschmack.

Anm. d. RED:  Übrigens, unser angebotenes Fahrzeug hat – trotz, oder grade wegen seiner Alleinstellung am Automarkt – in kürzester Zeit einen neuen Besitzer gefunden.
Aber frei nach unserer Devise, ‚Neu denken – Gebraucht kaufen‘ finden wir auch Ihr ganz besonderes Wunschfahrzeug. Ob Traumschiff, Szeneauto oder Oldtimer, egal.

Weitere Infos und technische Daten zum Fahrzeug findet Ihr unter | www.thenewfisker.com

Tex: Wolfgang K. Elges

Fotos: Wolfgang K. Elges / C4 Photography - Christoph Kleinsorge

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved